Der Job des Journalisten bringt einige Berufsrisiken und durchaus auch gefährliche Situationen mit sich. Eine sehr gegenwärtige Gefahr jedoch lauert für Journalistinnen an jeder Ecke: Sexismus. Sie erfahren ihn sowohl in den Sphären des Internets, in der täglichen Ausübung ihres Berufes und in der Redaktion. Ein Bericht von Reporter ohne Grenzen spricht sogar davon, dass ihr Leben ein ›doppeltes Risiko berge‹.

Laut einer Recherche des Medium Magazins sind eine toxische Führungskultur, Sexismus und andere Formen der Diskriminierung in den deutschen Medien weit verbreitet. Viele Frauen geben deswegen ihren Traum auf Journalistin zu werden, schlagen gewissen Themen nicht mehr vor oder sprechen Probleme nicht mehr offen an.

In einigen namenhaften Medienhäusern wurden in den letzten Jahren bereits Fälle von sexueller Belästigung zur Anzeige gebracht und untersucht. Mittlerweile wurde sogar öffentlich darüber berichtet. Mit diesem investigativen Bericht des Medium Magazin hat dieses Thema wieder höchste Aktualität erhalten und den Diskurs wieder ordentlich aufgemischt.

Im Berliner Mediensalon ›#MeToo im Journalismus‹ am 30. Juni wollen wir uns mit den Reporterinnen dieses Berichts und weiteren Experten über die Missstände auf diesem Gebiet diskutieren.

Alexander Graf Chefredakteur Medium Magazin

Eva Hoffmann Freie Journalistin im Selbstlaut Kollektiv vor allem zu Themen wie Machtmissbrauch und sexualisierter Gewalt

Pascale Müller ist freie Reporterin und recherchiert vor allem zu Arbeitsausbeutung, sexualisierter Gewalt und organisierter Kriminalität im In- und Ausland

Prof. Dr. jur. utr. Thomas Fischer Rechtsanwalt, Publizist, Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof a.D.

Judith Langowski verantwortliche Redakteurin für die Newsletter und stellvertretende Betriebsratsvorsitzende beim Tagesspiegel

Moderiert von Tina Groll Wirtschaftsredakteurin bei Zeit Online, Bundesvorsitzende bei Deutsche Journalistinnen- Journalistenunion dju in ver.di und Mitglied im Deutschen Presserat

Der Berliner Mediensalon ist seit mehr als zehn Jahren das Debattenforum für Journalismus in der Hauptstadt. Begründet als Stammtisch von Journalistinnen und Journalisten im netzwerk recherche in Berlin wird er ehrenamtlich organisiert. Mehr als zehn Debatten im Jahr werden durchgeführt u.a. in der taz, die tageszeitung und bei ALEX Berlin.

#Mediensalon ist eine Kooperation von Deutscher Journalistenverband DJV Berlin – JVBB e.V., Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union dju in ver.di und #mekolab, unterstützt von der Otto Brenner Stiftung und Landau Media.

Event Details
  • Start Date
    Juni 30, 2021 7:00 pm
  • End Date
    Juni 30, 2021 8:30 pm
  • Status
    Expired
  • Organizer
  • Category